BustArt

1983, Basel 1999 kam BustArt als Grafitikünstler auf die Strasse. Von anfänglicher reiner Grafitikunst entwickelte er seinen eigenen Stil, eine Mischung aus Freihand- und Schablonen-Arbeiten.

Pierre Fraenkel

1972 Chamonix, lebt und arbeitet in Mullhouse, FR Fraenkel hat die École Nationale Supérieure des Beaux-Arts in Nancy und Paris besucht und ist seither als Künstler tätig. Seine Arbeiten befassen sich intensiv mit dem Gebrauch der Sprache und dem Klang der Buchstaben. In seinem Schaffen tauchen immer wieder weibliche Protagonistinnen …

Tobias Gutmann

1987, Wewak, Papua New Guinea, lebt und arbeitet in Zürich Gutmann entwickelt mit seinen Figuren und Formen eine eigene unverwechselbare, bildliche Sprache. Seine Abstraktionen verwendet er zum Beispiel um Personen zu portraitieren oder auch als Hand-Zeichensprache. Nach Tour mit seinem Face-o-mat, nach unzähligen Stationen um die Welt, zeigt Gutmann erstmals …

José Enrique Hernández Rodríguez

1976, Queretaro, MX lebt und arbeitet in Basel Seine Gemälde und Skulpturen zeigen die mexikanischen Hernández Wurzeln ganz deutlich. Nach seinem Studium der visuellen und plastischen Kunst in Mexiko beschäftigt er sich zentral mit Gewalt, Macht, Tod und der Schönheit des Lebens.

Roy Andres Hofer

1976, Basel Ausstellungen: Ausstellungen: 10 YEARS Nach seiner Ausbildung als Lithograf studierte Roy Andres Hofer an der Schule für Gestaltung Basel und der Zürcher Hochschule der Künste. nach diversen Auslandaufenthalten arbeitet er in den Bereichen Malerei, Zeichnung, Objekte, Fotografie und Konzept.

Matthias Moos

1981, Zug lebt und arbeitet in London, GB und Zug In seinen mehrfach ausgezeichneten Werken befasst er sich mit algorithmischen Aspekten der Welt, welche er in einer Kombination aus generativen Prozessen und Alltagsmaterialien wie Wasser, Beton, Elektronik, Glas und Code umsetzt. Moos‘ tiefe Verwurzelung in Sound Art spielt in vielen …

Cédric Payri

1979, Villeneuve-sur-Lot, FR lebt und arbeitet in Luzern Zentrales Element der Arbeit von Payri ist die Auseinandersetzung mit den Traditionen der Abstraktion des 20. Jh. Seine Arbeiten begeistern durch minimalistische Präzision. Auch seine Portrait-Reihe sind reduziert auf die Linie unverwechselbar zu erkennen.

Ona Sadkowsky

1992, Zürich Mit ihrem markanten und unverwechselbaren Stil mit buntem Comic-Touch zeigt sich Sadkowsky laut, schrill, frech und ungezogen. Mit ihrer Arbeit bricht sie unverblümt Tabus und lockert mit Leichtigkeit jede noch so steife Situation.

John Trashkowsky

1978, Zürich John Trashkowsky macht zeitgenössische Kunst, zu den grossen Fragen unserer Zeit. Arbeiten, die Menschen aus ihrer psychotischen, angsterfüllten, pillengeschwängerten Blase rausholen. Seine Arbeiten irritieren und überraschen, während einem das Lachen im Hals stecken bleibt.

David Zalben

1961, New York (lebt und arbeitet in Miami) David baut die Welt und was ihn beschäftigt in Draht nach. Die vereinfachten Drahtdarstellungen zeigen eine perfekte Welt. Sie zeigen der Betrachterin und dem Betrachter die unverblümt die Einfachheit und Schönheit der Dinge auf. Seine Skulpturen und Installationen regen nicht nur zum …