Akryl (*1986) lebt und arbeitet in Zürich

Der künstlerische Werdegang von Akryl begann bereits in seiner von vielen Ortswechseln geprägten Kindheit und einer Vorliebe für das Anmalen von Wänden. Die damalige Neocolor Schatulle wurde über die Jahre hinweg um verschiedenste „Werkzeuge“ wie Sprühdosen, Marker, Pinsel usw. ergänzt, wobei ihm anfänglich graue Wände als Leinwand dienten.

Über die Jahre hinweg fand der Autodidakt, der seine Inspiration nebst dem Alltag, aus der Totemkunst und dem Kubismus zieht, zu seinem unverkennbaren Stil, der sich hauptsächlich durch die Stilisierung seiner Wirklichkeit auszeichnet.

Die Farb- und Formvielfalt des Schaffenden, der sich keine Grenzen auferlegt und auch andere „Träger“ für sich entdeckt hat, findet sich  inzwischen auch auf Leinwänden, in Form von Scherenschnitten oder Linoldrucken.

Ausstellungen (Auswahl)
2018 Röschtigraben (Kunstraum Waldhaus, Zürich)
2018 Non Provit Art Bag Project (We Show Off, Zürich)
2017 C. Bertozzi / Akryl (Buero Discount, Zürich)
2017 Prints & Beer (Coq d Or, Olten)


Categories: Artists

%d bloggers like this: